Geh barfuß über warmen Sand.
      Spür die Erde unter deinen Füßen ...
Aktuelle Zeit: Mo 18. Nov 2019, 00:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: XRD-Analyse
BeitragVerfasst: Mi 20. Jun 2018, 22:36 
Offline
soft-rocker
soft-rocker

Registriert:
Di 1. Feb 2011, 09:07
Beiträge: 160
Wohnort: Karlsruhe
Hallo zusammen,

kennt sich jemand von euch mit der Auswertung von XRD-Daten aus?

Habe eine gaze Reihe Sandsteinproben und die dazugehörigen XRD-Messungen sowie die beiden Programme "EVA" und "TOPAS".
Ziel ist es, eine quantitative Auswertung vorzunehmen, also die Relativverhältnisse zu bestimmen.
Habe leider noch mit keinem der beiden Programme gearbeitet.

Irgendwelche Tips, welches der beiden Programme besser, intuitiver, einfacher (?) ist?
Und wie man überhaupt bei so einer Auswertung vorgeht?

Bin für jeden Tip dankbar!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: XRD-Analyse
BeitragVerfasst: Do 17. Jan 2019, 20:16 
Offline
hard-rocker
hard-rocker
Benutzeravatar

Registriert:
Sa 9. Jul 2005, 00:41
Beiträge: 468
Ist das noch aktuell? Ich habe in meiner Promotion viel mit XRD gearbeitet.

Profex http://profex.doebelin.org/ ist ein gutes und kostenloses Programm. Es braucht aber die Geräteparameter des XRD-Geräts.

EVA und Topaz sind für die Quantifizierung eher mau.

https://serc.carleton.edu/research_educ ... s/XRD.html Basics der XRD Analyse.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: XRD-Analyse
BeitragVerfasst: Di 5. Feb 2019, 12:04 
Offline
soft-rocker
soft-rocker

Registriert:
Di 1. Feb 2011, 09:07
Beiträge: 160
Wohnort: Karlsruhe
Hey,

es ist in der Tat noch aktuell. Habe die Auswertung mit Topas versucht, was allerdings zu sehr großen Ungenauigkeiten führte. Keine Ahnung woran das liegt. Hier am Institut gibt es auch irgendwie niemanden, der damit arbeitet (oder einem anderen XRD-Programm für quantitative Auswertung) :-o
Dein empfohlenes Programm werde ich ausprobieren. Danke für den Tipp.
Eine Frage noch: Was für ein Programm nutzt du, um structure-files zu schreiben (.str)? Laut Handbuch braucht das Programm wohl solche Dateiformate.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: XRD-Analyse
BeitragVerfasst: Di 5. Feb 2019, 17:11 
Offline
hard-rocker
hard-rocker
Benutzeravatar

Registriert:
Sa 9. Jul 2005, 00:41
Beiträge: 468
Topaz ist auch eher nur Mittelfeld. Zwar gibt es Top-Teams, z.B. in Belgien, die damit super Resultate erzielen, das erfordert aber langwierige Referenzmessungen.

Die .str files kann man mit einem simplen ascii editor schreiben. In Profex gibt es eine Funktion, die es einem erlaubt CIF files in str files zu importieren. Aber eigentlich sollten alle für Sandsteine relevanten Minerale in der Datenbank sein. Ich nutze meistens BGMNwin, das Text basierte Vorgängermodell von Profex. Beide sind aber gut und die Algorithmen sind die selben.

Ich habe knapp 600 str files. Viele sind "inoffilziell" zwischen Nutzern hin und hergereicht.

Ach...zu selbstgestrickten files. Da wären natürlich Referenzmessungen nützlich. Fitten kann man viel, aber nur, weil es mathematisch passt, heisst nicht, dass es auch Sinn macht. :)

In welchen Rahmen arbeitest du mit XRD und Sandstein? Welche Sandsteine? Ich bin nämlich inzwischen am LGRB in Freiburg und bearbeite in Zukunft den Kraichgau. Bist du am KIT in Karlsruhe?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: XRD-Analyse
BeitragVerfasst: Di 12. Feb 2019, 21:21 
Offline
soft-rocker
soft-rocker

Registriert:
Di 1. Feb 2011, 09:07
Beiträge: 160
Wohnort: Karlsruhe
Hallo Mathias,

habe mich jetzt mal etwas mit dem Programm vertraut gemacht. Cool, dass es dort bereits hinterlegte Geräteeigenschaften und Strukturen gibt.
Da ich zu Beginn allerdings ein paar Probleme hatte, habe ich mich mal direkt an den Entwickler gewandt und der hat mir dann mal einen guten Fit erstellt.

Allerdings kommt dabei ein GOF=0,5 heraus (Rwp=10,8% Rexp=18,8%). Soweit ich das noch von Topas kennen, kann der GOF doch aber gar nicht <1 sein. Ist er es doch, fittet man zu stark (variiert zu sehr Parameter, die man nicht variieren darf).
Was meinst du denn dazu?


Die Proben sind nicht aus dem Kraichgau, sondern aus dem nördlichen Schwarzwald. Oberer und mittlerer Buntsandstein, entnommen an einer 100m Kernbohrung. Die Untersuchungen befassen sich mit dem Einfluss verschiedenster Gesteinsparameter auf die Wärmeleitfähigkeit (also keine detailierte sedimentologische Bearbeitung). Und fast die gesamte Laborarbeit ist auch getan und die Ergebnisse sind vielversprechend. Nur die Mineralogie will nicht so recht :(

Du bist beim LGRB in Freiburg? Da war ich vor ein paar Monaten bei einem Geologen, der mir bei der stratigraphischen Einordnung unseres Bohrkerns geholfen hat. Und ja, bin vom KIT :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: XRD-Analyse
BeitragVerfasst: Sa 16. Feb 2019, 14:57 
Offline
hard-rocker
hard-rocker
Benutzeravatar

Registriert:
Sa 9. Jul 2005, 00:41
Beiträge: 468
Es freut mich, dass ich dir schon etwas weiterhelfen konnte! Am einfachsten wäre es, wenn du mir deine Dateien schicken könntest und ich mir das vorher mal ansehe. Also die XRD-Messdatei, den sav und deinen Fit. Kontaktier mich mal per PN.

Du warst vermutlich beim Ref 91 Landesgeologie Herr Franz oder Kollegen?

Am KIT ist die Katja Emmerich in der Materialfeuchte. Die kennt sich sehr gut mit XRD und Tonmineralen aus. Die könnte sicher auch behilflich sein. Ich war 2013 dort auf einem Workshop.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
forum geoversum © 2002 - 2012 by geoversum - last modified apr-11-2012
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
layout modified by geoversum based on FI Subice by phpBBservice.nl
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de