Geh barfuß über warmen Sand.
      Spür die Erde unter deinen Füßen ...
 
 


« Studium
Studium der Geowissenschaften

Ausbildungsvoraussetzungen

Wer ein geowissenschaftliches Studium anstrebt, sollte also ein generelles Interesse an den Naturwissenschaften mitbringen. Fächer wie Biologie, Chemie, Physik, Mathematik und Mineralogie spielen in den ersten Semestern des Studiums eine große Rolle.

Außer der allgemeinen Hochschulreife gibt es keine Bildungsvoraussetzungen für die Aufnahme an einer Universität. Jedoch gibt es an einigen wenigen Hochschulen auch für die Geologie den Numerus Clausus. Das ist aber eher die Ausnahme.

Praktische Tätigkeiten sind vor dem Studium nicht erforderlich, aber empfehlenswert, da man so schon vorher einen Einblick in das spätere Berufsfeld erhält. Spätestens für die Zulassung zur Diplomprüfung ist dann aber ein geologisches oder geologienahes Praktikum außerhalb der Universität von mindestens 2 Monaten nachzuweisen.

Die Regelstudienzeit beträgt 9 Semester. Die durchschnittliche Studiendauer liegt jedoch meist höher, aber das variiert von Universität zu Universität. Durch die Umstrukturierung des Studienganges an einigen Universitäten - die einen frühzeitigen Abschluss als Bachelor of Science (BSc) ermöglichen - gibt es z.T. große Unterschiede in den Studien- und Prüfungsordnungen. Deshalb sollte man sich vorab ausführlich an den Hochschulen über das Studium der Geowissenschaften informieren. Am besten bei einem persönlichen Termin mit dem zuständigen Professor.

Viel Spaß und Ausdauer beim Studieren an alle zukünftigen Steineklopfer ;-) !

Quelle: " blätter zur berufskunde - Geologe/Geologin ... " der Bundesanstalt für Arbeit


« « zurück

 

 •  Portal
 •  Forum

Geowissenschaften
 •  Studium
 •  Literatur

Shops @ Geoversum
 •  BookShop
 •  ShirtShop

Media
 •  Vulkan Live Cams
 •  Seismic Monitor
 •  Solar Monitor SOHO

Site Info
 •  Sitemap
 •  Presse/Referenzen
 •  Impressum
 •  Disclaimer




Pagerank erhoehen